Neue Technologien und sich wandelndes Kundenverhalten bieten neue Chancen im Vertrieb. Informationen stellen neben Geld bereits heute die erweiterte Basis der Geschäftstätigkeit von Banken dar. Der nächste Schritt ist das Zusammenbringen der relevanten Informationen des Kunden und seines Umfelds in einen sinnvollen Zusammenhang, einen erkennbaren Kontext. Kontextbasierte Finanzdienstleistungen stellen den Kunden Informationen und Services unter Berücksichtigung einer aktuellen und individuellen Situation zur Verfügung. Besonders ist, dass die Beratung und die Produkte zielgenau, bezogen auf die aktuelle Situation (real time) und den genauen Standort des Kunden, angeboten werden. Ein Kunde, der beispielsweise vor einem Haus stehen bleibt, welches von einem Makler zum Verkauf angeboten wird, könnte ein alternatives Haus ähnlicher Art vom bankeigenen Makler mit einer passenden Finanzierung angeboten bekommen. Ergänzend werden die finanziellen Auswirkungen eines Hauskaufs auf die monatlichen Einnahmen und Ausgaben des Kunden in seinem Persönlichen Finanzmanagement (PFM) simuliert. PFM bietet bereits heute dem Kunden einen stets aktuellen Überblick über seine Einnahmen und Ausgaben. Automatisch werden Umsätze kategorisiert und Auswertungen erstellt. Künftig wird PFM auch Simulationen von finanziellen Entscheidungen durchführen und so die zu treffenden Entscheidung des Kunden unterstützen. Alles erfolgt noch während der Kunde vor dem Haus seines Interesses steht und sich Gedanken über seine Zukunft macht.