Interview in der Dolomiten Zeitung: Misserfolg als Abkürzung zum Erfolg

Quelle: Dolomiten Zeitung

Sie mahnen in Ihren Vorträgen immer auch für eine Fehlerkultur, von der wir allerdings noch weit entfernt zu sein scheinen. Wie wichtig ist das Scheitern wirklich? Und können wir es uns überhaupt leisten?

„Darf ich die Frage umdrehen? Können wir uns leisten keine Fehler zu machen. Vielleicht zwei einfache Tipps: 1. Wir brauchen eine neue Fehlerkultur: Wer schneller scheitert, scheitert billiger! Fehler passieren – lasst uns aber daraus lernen und besser werden. 2. Lasst uns Dinge groß denken – ich erwische mich selbst immer wieder wie ich zu viele Bedenken zu lasse und Dinge unnötigerweise klein mache – lass uns größer denken und handeln. Beide Tipps sind nichts Neues und allgemein bekannt, aber wir alle setzen sie nicht konsequent genug um. Daran sollten wir arbeiten“

Komplettes Interview (hier klicken – Download PDF)

Erleben Die Axel Liebetraru live auf der Bühne in Bozen am 19. Juli 2019 beim Südtiroler Wissensforum: https://www.speakers-excellence.de/veranstaltungen/event-details/6-suedtiroler-wissensforum.html

Wie kann man Menschen für Digitalisierung sensibilisieren? Hier eine Idee!

Es gibt unzählige Beispiele wie Digitalisierung unser Leben verändert. Das Beispiel der Taschenlampe ist allerdings ein besonders schönes und im wahrsten Sinne des Wortes „einleuchtendes“ Beispiel. Nutzen Sie das Beispiel zu Beginn eines Vortrags, Seminars oder Workshops, um Menschen für die technologischen Veränderungen der Digitalisierung zu sensibilisieren.

Warum verrückte Kunden besonders wichtig sind

Mit einer Orientierung am Durchschnitt sind Sie Durchschnitt. So können Sie keine eigenen Spielregeln durchsetzen. An was sollen Sie nun orientieren? Wie können Sie zum Game Changer werden? Und wie schaffen Sie eigene Spielregeln im Markt durchsetzen? Ganz einfach: Orientieren Sie sich an weniger am Durchschnittskunden (Persona), sondern vielmehr an den verrückten Kunden. Die sogenannte Avantgarde. Wie dies genau geht, sehen Sie im Video.

Pressebericht: Mit Stolz und Stil – Freisinger Bank eröffnet Jubiläumsjahr mit Matinee

Auszug aus dem Merkur: … „Liebetrau warb in seinem unterhaltsamen Vortrag auch für eine Fehlerkultur. Er berichtete von dem Pinguin Award. „Der wird an jemanden verlieren, der ein Projekt an die Wand gefahren hat“, berichtete Liebetrau. „Honoriert wird natürlich nicht, dass jemand ein Desaster verursacht hat, sondern dass jemand den Mut hatte, etwas auszuprobieren. Und dass er die Eier hatte, über seine Fehler zu reden, weil dann andere davon profitieren können.“ …

Weiterlesen unter: https://www.merkur.de/lokales/freising/freising-ort28692/mit-stolz-und-stil-freisinger-bank-eroeffnet-jubilaeumsjahr-mit-matinee-11856637.html?fbclid=IwAR35J4-4Q17XktpvH_qNzDCFotEazveiDGQklILWs6aRw0xDcmckxDDaurE

Innovation in the European Insurance Industry – Internationale Ausgabe unseres Jahrbuchs

Change ist das Schlagwort der Versicherungsindustrie. Es gilt den Wettlauf der Digitalisierung zu gewinnen und den Kunden nicht aus dem Fokus zu verlieren. In diesen dynamischen Zeiten bietet das Buch eine innovative Auswahl an Praxisbeispielen. Das Buch inspiriert und ermutigt, neue Wege zu gehen. Führungskräfte erhalten hier Impulse für die eigenen Innovationsprojekte, praktische Anregungen und methodische Tipps.

Weitere Informationen unter https://www.amazon.de/dp/3963291931/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_x7DLCbB36X5G0